MENU

Inklusion ist nicht nur eine gute Idee,
sondern ein Menschenrecht!

Kind und Betreuer. Kind lächelt. Bild zum Thema Inklusion als Menschenrecht.

Inklusion ist nicht nur eine gute Idee,
sondern ein Menschenrecht!

Kind und Betreuer. Kind lächelt. Bild zum Thema Inklusion als Menschenrecht.

Über uns

Die Kängurus stellen sich vor

Wir, Känguru Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis, gehören zur Familie der IFB-Stiftung und sind Teil des IFB-Netzwerkes.

IFB steht für Inklusion durch Förderung und Betreuung.

Der IFB e.V. und die daraus entstandene IFB-Stiftung setzt sich bereits seit 1959 für Kinder und Erwachsene mit Behinderung ein und gilt als Vorreiter der Inklusionsarbeit.

Känguru ist einer von fünf Fachbereichen der IFB-Stiftung, der ein breites Angebot für Kinder und Jugendliche sowie für ihre Familien in Hessen und Sachsen bereitstellt.

Wir schöpfen täglich aus dem Erfahrungsschatz der langjährigen Arbeit der Stiftung und profitieren dabei in der Förderung der uns anvertrauten Kinder.

Logo IFB-Netzwerk
Logo IFB-Netzwerk

Historie

Woher wir kommen

Gelebte Inklusion seit 1959!

Im Jahre 1959 löste Herr Christian Groh die Frage, wie sein spastisch gelähmter Sohn Karlheinz eine Schulbildung erhalten könnte, indem er eine Wanderlehrerin engagierte, die ihn und weitere Kinder mit Beeinträchtigung zu Hause beschulte. Heute blickt der IFB e.V. (Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V.) zurück auf die wohl beispiellose Entwicklung des Vereins, dem daraus entstanden IFB-Netzwerk sowie der IFB-Stiftung. Vom kleinen Elternverein hin zu einem mittelständischen, national und international agierendem sozialen Netzwerk. 

Dies war der Grundstein des heutigen Bereiches Känguru. So, wie auch Karlheinz den Kinderschuhen entwuchs, flügge und dann erwachsen wurde, wuchs auch die IFB. Heute umfasst die Stiftung, deren operative Geschäfte Herr Wolfgang Groh im Jahre 1986 von seinem Vater übernahm, sieben ganz unterschiedliche Arbeitsfelder. Seit 2021 arbeitet auch seine Tochter Melissa Groh in der 3.Generation bei der IFB-Stiftung.

2001 gründete unser Gesellschafter (IFB-Stiftung) den Bereich Känguru. Begonnen haben wir vor über 30 Jahren mit der Frühförderstelle und einer der ersten integrativen Kindertagesstätten in Wiesbaden.

Mit dem Bedarf der Kinder sind auch wir gewachsen:

  • Familienentlastende Dienste
  • Fachdienst für Inklusion in Kindertagesstätten
  • Wohnen für Kinder mit einem besonderen Bedarf
  • Kindertagesstätten
  • Frühförderstelle 
  • Schulinklusion
  • Grundschulbetreuungen


… kamen in den letzten Jahrzehnten dazu. Wir freuen uns auf die nächsten Aufgaben.

Bällebad mit bunten Bällen
Bällebad mit bunten Bällen

Warum der Name Känguru?

Das Känguru zieht seinen Nachwuchs mit besonders viel Liebe und Fürsorge auf. Der Beutel bietet immer wieder Schutz, wenn er benötigt wird. Kängurus lassen sich viel Zeit, bis sie ihre Kinder „laufen“ lassen. Dies verkörpert auch unsere Haltung.

Auch unsere Kinder in den Känguru-Einrichtungen benötigen besonders viel Schutz und Zeit beim „groß werden“. Wir bieten Ihnen und Ihren Kindern immer wieder unseren „Beutel“ als Schutz und Rückzugsmöglichkeit auf diesem Weg an.

Kind sitz in einem Spielraum und schaut ein Stoffkänguru an.
Kind sitz in einem Spielraum und schaut ein Stoffkänguru an.